Haddsch

Jeder Muslim sollte einmal in seinem Leben nach Mekka gepilgert sein. Die große Wallfahrt nach Mekka nennt man auch Haddsch.

Die große Pilgerfahrt (Haddsch) kann nur vom 8. bis 12. Dhu l-Hiddscha durchgeführt werden.
Die kleine Pilgerfahrt (Umra) kann zu jeder beliebigen Zeit erfolgen.

1. Dazugehöriger Vers aus dem Koran:
Vollendet den Haddsch und die ‘Umra für Allāh. Und wenn ihr daran gehindert werdet, so bringt ein Opfertier dar, das euch (zu opfern) leicht fällt. Und schert nicht eure Häupter, bis das Opfertier seinen Bestimmungsort erreicht hat. Und wer von euch krank ist oder an seinem Haupt ein Leiden hat, der soll Ersatz leisten durch Fasten, Mildtätigkeit oder Darbringen eines Schlachtopfers. Und wenn ihr euch sicher fühlt, dann soll der, der die ‘Umra mit dem Haddsch vollziehen möchte, ein Opfertier (darbringen), das ihm (zu opfern) leicht fällt. Und wer keines zu finden vermag, soll drei Tage während des Haddsch fasten und sieben, wenn ihr zurückgekehrt seid. Dies sind zehn insgesamt. Dies gilt für den, dessen Angehörige nicht nahe der heiligen Moschee wohnen. Und seid gottesfürchtig und wisst, dass Allāh streng ist im Strafen.

Für den Haddsch sind bekannte Monate (vorgesehen). Wer sich in ihnen zum Haddsch entschlossen hat, der enthalte sich des Beischlafs und begehe weder Frevel noch unziemliche Rede während des Haddsch. Und was ihr an Gutem tut, Allāh weiß es. Und sorgt für die Reise, doch wahrlich, die beste Vorsorge ist Gottesfurcht. Und fürchtet Mich, o ihr, die ihr einsichtig seid!
(Koran Sure 2:196-197)

2. Vorbereitung für die Haddsch / Umra:
– Muslimereisen. . .
– Balcok. . .
– Makarim – Hajj & Umra Reisen. . .
– Antrag auf Mekka-Visum (PDF-Datei) herunterladen. . .
– Antrag auf Mekka-Visum (DOC-Datei) herunterladen. . .

3. Ablauf der Haddsch:

4. Die siebenmalige Umrundung der Kaaba (Tawaf)
Die Kaaba ist das würfelförmige Haus in der Großen Moschee in Mekka, das damals Ibrahim (Abraham) mit seinem Sohn Ismael wieder aufgebaut hat. Es ist deshalb Pflicht eines jeden Muslims einmal im Leben während der Haddsch siebenmal die Kaaba gegen den Uhrzeigersinn zu umkreisen.
Wer nicht dazu in der Lage ist, sollte sich siebenmal folgendes Video ansehen, virtuell und geistig um die Kaaba mitzupilgern und dabei durchgehend sprechen: „Subhanallahi wa bihamdihi, subhanallahi al adhim!“ (= Preis sei Allah und sein ist das Lob, Preis sei Allah dem Allmächtigen!) oder „Subhanallah wal hamdulillah!“ (= Preis sei Allah und alles Lob gebührt Allah), um Zeuge der Kaaba zu werden und um Allahs Wohlgefallen zu erlangen.

5. Der Berg Arafat
Der Berg Arafat ist der heilige Ort in Mekka, an dem der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) kurz vor seinem Tode im Jahre 632 eine Rede hielt und dabei auch die Regeln für das Ritual festlegte. Es ist deshalb Pflicht eines jeden Muslims einmal im Leben während der Haddsch am Vormittag des 9. Dhū l-Hiddscha, dem Tag von Arafat auf diesen Berg zu pilgern und Allah um Vergebung seiner Sünden zu bitten.
Wer nicht dazu in der Lage ist, sollte sich folgendes Video ansehen, virtuell und geistig auf diesen Berg mitpilgern und dabei durchgehend sprechen: „Rabbi ghfirli!“ (= Herr vergib mir!) oder „Astaghfiru llah!“ (= Ich bitte Allah um Vergebung), um Zeuge dieses heiligen Berges zu werden und um die Vergebung Allahs zu erlangen.

6. Das Wasser vom Zamzam-Brunnen, welcher sich in der Großen Moschee in Mekka befindet:
Zamzam ist der Name eines Brunnens im Hof der Großen Moschee in Mekka in Saudi Arabien. Das Wasser aus diesem Brunnen wird als Zamzam-Wasser bezeichnet. Dem Zamzam-Brunnen wird nach islamischen Überlieferungen ein Ursprung im Paradies nachgesagt. Somit soll das Wasser des Brunnens eine heilende Wirkung haben. Aus diesem Grund trinken die meisten Pilger das Wasser aus diesem Brunnen, vor allem Kranke, die sich davon Heilung versprechen.